Meditation: Herzstück chinesischer Medizin Chinesische Kräuter wichtiger als Akupunktur?
Früherkennung Was halten Sie von Früherkennung?
Zyklus kurz und unregelmäßig Ich versuche seit einigen Monaten schwanger zu werden.
Naturheilverfahren nur, wenn man selber zahlt? Als gesetzlich Versicherter fühle ich mich verschaukelt.
Dr. med. Günther Schmale am 23.10.2006

Abschreckender Beipackzettel

Ich habe Angst, die Tabletten, die mir mein Arzt regelmäßig verordnet, zu nehmen, seit ich den Beipackzettel genauer studiert habe. In der Zeitung las ich einen Bericht, der die Nichteinnahme verordneter Medikamente als Milliardenverschwendung anprangert. Trotzdem, ich habe Angst, mein Arzt wird meine Haltung nicht verstehen.

Rosi F., Köln

Dr. Günther Schmale: Wenn Medikamente per Beipackzettel den Eindruck vermitteln, sie könnten vor einer möglichen Besserung eine ganze Latte gefährlicher Nebenwirkungen auslösen, sehe ich Ihre Reaktion als eindeutiges Zeichen für den Überlebenswillen des Patienten, nicht als Zeichen mangelnder Kooperationbereitschaft. Sie sollten Ihre Sorgen in jedem Fall mit Ihrem Arzt besprechen - und wenn er die Bedenken bezüglich der Medikamenteneinnahme nicht zerstreuen kann, sollten Sie einen anderen Arzt Ihres Vertrauens wählen. Brav das Rezept einstecken und nur so zu tun, als würde man die Pillen nehmen, ist in der Tat pure Verschwendung.